Durch das Medium der Kunst zu mehr Erfolg

Clownerie

Wenn man von “Kunst” spricht, dann denken Menschen zunächst an bildende Künstler/innen, wie Maler/innen o.ä. – wahrscheinlich sogar an in ärmlichen Verhältnissen lebende Hobbykünstler/innen, die ihren Lebensunterhalt mit einem anderen Job bestreiten, weil sie doch niemals von ihrer Kunst leben können.

Kunst als ideelles Konstrukt & Werkzeug

Die Klischee-Liste ist endlos, darum soll es heute aber nicht gehen. Ich möchte stattdessen gern auf die Kunst- & Kulturbranche eingehen, die ich übergeordnet als Dach aller Künste und als ideelles Konstrukt verstehe. Wenn ich also von Kunst spreche, dann meine ich in erster Linie den kreativen Prozess von menschlicher Ausdrucksstärke. Dabei steht das “Produkt”, das Kunstwerk erstmal im Hintergrund. Darum soll es hier nicht gehen. Denn es geht hier nicht um meine direkte Funktion als Bühnenkünstlerin oder “Kunstproduzentin”. Wenn wir Kunst als kreativen Schaffensprozess, als eine Art “Denken”, “Fühlen” & “Erleben” verstehen, dann ist es nicht verwunderlich, dass eine Zusammenarbeit auf Basis dieser Prozesse viele Vorteile mit sich ziehen kann. Salopp könnte man sagen: als Bühnenkünstlerin denke ich einfach anders, weil ich gar nicht anders kann als kreativ zu sein. Gerade in komplexen Sachverhalten, kann diese künstlerische Perspektive von Vorteil sein. Darüber hinaus eröffnet einem die Kunst viele Möglichkeiten künstlerische Stilmittel zu abstrahieren und in andere Kontexte zu stellen. Ich kann z.B. mithilfe von Gestik, Mimik, die ich vom Bühnenspiel kenne und von denen ich weiß, dass sie beim Publikum zünden, auch in anderen Situationen profitieren, z.B. wenn ich mich in einem Kundengespräch befinde. Wenn man sich erstmal dafür öffnet, Kunst als Werkzeug zu verstehen, dann offenbaren sich unzählige Möglichkeiten, in denen man dieses Werkzeug nutzen kann und gezielt davon profitiert. Meiner Meinung nach werden Künstler/innen und ihre Qualitäten massiv unterschätzt. Man macht einen gewaltigen Fehler, wenn man sie lediglich als Schöpfer von Kunstwerken, Unterhalter o.ä. betrachtet. Hinter jedem Künstler steckt ein kreativer Geist mit unendlichen Ideen und einer fachlichen Expertise, von der man gerade branchenübergreifend profitieren kann.

Synergien zwischen Kunst & Wirtschaft setzen Potentiale frei

Ich arbeite sehr gern mit Unternehmern/innen anderer Branchen zusammen und bringe mein künstlerisches Potential mit ein, stelle allerdings fest, dass viele Unternehmen dieses Wissen zwar händeringend benötigen, jedoch selbst nicht auf die Idee kommen die Hilfe bei professionellen Künstlern/innen zu suchen. Es wird zwar in Marketingfragen sofort zu Social Media Beratern gerannt, weil man da vermutet, dass man sich gut mit Außenwirkung auskennt (?), dabei werden ironischerweise aber genau die Menschen außer Acht gelassen, die sich tagtäglich mit Außenwirkung beschäftigen: Schauspieler/innen, Sprecher/innen, Darsteller/innen, Bühnenkünstler/innen. Neulich hörte ich einen interessanten Podcast in dem die These formuliert wurde, dass Unternehmen sich insgeheim vor der Zusammenarbeit mit Künstler/innen fürchten, weil sie Angst hätten “Experimente” zu wagen, bei denen am Ende vielleicht sogar Veränderungen angestoßen werden. Na holla! Ich dachte genau das sollte das Ziel sein, wenn man sich für neue Perspektiven interessiert und man sein Unternehmen voran bringen möchte. 😉 Kunst macht keine Experimente, Kunst offenbart nur in der Regel Dinge, die im Verborgenen sind – ja, das kann auch mal ein Konflikt sein, den es dann zu lösen gilt. Wenn man nicht gewillt ist ganzheitlich mit Problemlösungen umzugehen, dann sollte man wahrscheinlich wirklich auf die Zusammenarbeit mit Künstlern verzichten. Wer allerdings an nachhaltigem Erfolg interessiert ist, der kann nur gewinnen, wenn er sich auf die Expertise und kreative, künstlerische Interventionen einlässt – denn Kunst bedeutet Mehrwert.

Kunst verbindet

Abschließen möchte ich meinen Artikel mit einem tollen Zitat, welches ich auf dem Kunstportal Artfocus gelesen habe:

“Kunst überwindet Sprache, Raum und Zeit. Sie verbindet die Menschheit durch Kultur, dokumentiert Geschichte, Religion und andere Wissenschaften und findet durch die unterschiedlichen Ausdrucksformen zu uns. Durch Kunst spricht die Vergangenheit zu uns und in Kunst tragen wir ein Stück Gegenwart in die Zukunft. Über Kunst als Mittel der Kommunikation wurde formuliert und dargestellt, was nicht direkt gesagt werden durfte oder nicht gesagt werden konnte. Kunst flieht aus jedem Gefängnis, denn sie wechselt ihre Erscheinungsform von real zu virtuell, von Gedanken und Ideen zum daraus erschaffenen Werk.” (siehe https://artfocus.com/kunst/)

Mehrwert Kunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.